Die neue Rock´n´Roll-Attacke kommt von SpitFire


Eine einsame Straße, ein verblasstes Schild, ein drohend leuchtender Kegel über der Skyline am Horizont. „Just follow the road and you’ll reach the gates of hell!“ Die drei Jungs von SpitFire nehmen den Hörer auf ihrem zweiten Album mit in die düstersten Ecken von Bone City. Irgendwo zwischen leichten Mädchen, schweren Jungs, abgehalfterten Helden und der Königin der Nacht schleift einen dieses Album durch die finstersten Straßen und dreckigsten Gassen einer ehemaligen Metropole. Vorbei die Zeiten blühender Casinos und funkelnder Edelhotels. Reichtum, Glanz und Glamour wurden abgelöst von der Suche nach einem besseren Zuhause. Musikalisch und textlich etwas erwachsener aber keineswegs kompromissloser, reißt einen dieses Werk tief rein in die Geschichten, Schicksale und Machenschaften von Bone City, deren Storys aber viel Spielraum für eine eigene Interpretation lassen. Punkrock, Metal, Rockabilly und Southern Rock vermischen sich einmal mehr zum typischen SpitFire-Heavy-Rock’n’Roll. 13 brandneue Songs stets mit einem kleinen Blick in vergangene Tage, aber immer im Stil und Soundgewand des Jahres 2015 knallen dem Hörer auf die Zwölf! Keine angezogene Handbremse, kein Versuch, jedem zu gefallen und vor allem kein Versuch, sich irgendeiner Szene krampfhaft anzubiedern. Das tun wonach einem der Sinn steht. Dieses Credo haben sich Dick Dropkick, Johnny Jailbreak und Nikk Nitro beim „Devil’s Dance“-Nachfolger mehr als jemals zuvor zu Herzen genommen und somit den ursprünglichsten Spirit des Rock’n’Roll aufgegriffen. Laut. Wild. Gefährlich. Also volle Kraft voraus und willkommen in Bone City!


Recent Posts
Featured Posts
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Black Square
  • Twitter Basic Black
  • Myspace Black Square